Sandelholz
Indonesien
Sandelholz aus Indonesien
Wir importieren Sandelholz aus Indonesien in verschiedenen Qualitäten. Vom preisgünstigen "jungen" Santalum album bis zur höchsten Qualität "Mysore".

Unser Angebot umfasst Sandelholz in gemahlener Form und als Pulver.

  1. Sandelholz Mysore Qualität
  2. Sandelholz Altes Holz, hoher Ölgehalt
  3. Sandelholz Junges Holz, wenig Öl
  4. "Balloon Dust", feines Sandelholzpulver

Botanischer Name: Santalum album

Ernteort: Indonesien

Geruch: warm, holzig, süß
Beschreibung
Echtes Sandelholz hat uns schon immer fasziniert. Aufgrund des übermäßigen Holzabbaus in Indien in den letzten Jahrzehnten ist es jedoch immer schwieriger geworden, echtes Santalum album zu beschaffen. Immer wieder haben wir Testbestellungen aufgegeben, nur um festzustellen, dass das meiste Sandelholz auf dem Markt kein echtes Santalum album ist. Es ist einfach frustrierend, ein Imitat zu erhalten, obwohl man sich eigentlich das Echte erhofft.

Keine der Sandelholz-Alternativen hat den fesselnden warmen, süßen Duft, den wir so sehr lieben. Im Jahr 2019 haben wir endlich einen Lieferanten für echtes santalum album in Indonesien gefunden. Im Laufe der Zeit entwickelte sich eine treue Freundschaft und er ist inzwischen zu einem Bruder geworden. Wir sind fast jeden Tag in Kontakt mit ihm und er hat uns alles gelehrt, was er über die Feinheiten von Sandelholz weiß.

Es gibt nur wenige Länder, in denen man echtes Santalum album finden kann. Indien ist als Exportland für diese besondere Sorte am bekanntesten, aber die hohe Nachfrage nach Sandelholz führte vor etwa 20-30 Jahren zu einer unglaublichen Überernte. Die indische Regierung griff schließlich ein und übernahm die Kontrolle über die Ernte und den Export von Sandelholz, aber es war zu spät. Indien kauft seit Jahren Sandelholz aus anderen Ländern, vor allem aus Sri Lanka und Indonesien, und zwar aus einem bedauerlichen Grund: In Indien gibt es nur noch sehr wenige Sandelholzbäume und die Plantagen sind noch nicht erntereif.

Heutzutage ist Indonesien das einzige Land der Welt, in dem Santalum album wächst, das mit der indischen Sorte vergleichbar ist. Die beiden Länder haben ähnliche Boden- und Klimabedingungen, die es ihnen ermöglichen, Sandelholzbäume von höchster Qualität anzubauen. Echtes Santalum album wird auch in anderen Ländern wie Sri Lanka geerntet, aber es erreicht nicht die Qualität von Sandelholz aus Indien oder Indonesien.

Obwohl es bis zu 8 Sandelholzsorten gibt, importieren wir derzeit nur 3 oder 4, um unsere Kunden nicht mit der Vielfalt zu überfordern. Aber alle Sandelhölzer werden natürlich aus dem Kernholz des Baumes gewonnen.

Was also ist Kernholz?

Je nach den klimatischen Bedingungen durchläuft der Sandelholzbaum nach 5-10 Jahren einige wichtige Veränderungen: Das wertvolle Kernholz beginnt sich aus den Wurzeln zu entwickeln. Vorher ist das Sandelholz relativ "nutzlos", da es keinen Duft hat. Ohne die spezielle Umwandlung des Baumes ist das Holz geruchlos und von heller Farbe (daher der Name "album", was auf Lateinisch "weiß" bedeutet). Doch das Holz des Baumes verändert sich durch einen biologischen Prozess und entwickelt die gewünschten ätherischen Öle. Dieses wertvolle innere Holz ist das Kernholz, das im Laufe der Jahre heranreift, nach oben wächst und den Baum ausfüllt. Das zuvor weiße Sandelholz (auch Splintholz genannt) verwandelt sich langsam in ein duftendes, dunkleres Holz voller ätherischer Öle. Ein Teil des weißen Sandelholzes ist noch direkt hinter der Rinde zu finden, aber je nach Gesundheit und Alter des Baumes geht es zunehmend in Kernholz über.

Dieses Kernholz ist das Sandelholz, das wir alle kennen und lieben. Es wird seit Jahrhunderten destilliert, um in Parfüms und Kosmetika verwendet zu werden. Es ist auch das Kernholz, das wir als Räucherwerk verwenden und dessen betörendes Aroma wir so sehr schätzen.
Die Qualität des Kernholzes bestimmt die Güteklasse und letztlich auch den Preis.

Das junge Kernholz stammt von jüngeren Bäumen, die etwa 5-20 Jahre alt sind. Natürlich hat der Baum bereits wertvolles Kernholz entwickelt, aber es ist noch relativ jung und hat noch nicht so viele ätherische Öle produziert wie die älteren Gütegrade. Dennoch hat es den erkennbaren Sandelholzduft. Wir importieren junges Sandelholz-Kernholz sowohl in gemahlener als auch in Pulverform.

Die nächste Qualität, die wir importieren, ist altes Sandelholz-Kernholz von natürlich abgestorbenen Bäumen. Das Kernholz hat bereits einen gewissen Reifegrad erreicht und ist in der Regel über 40 Jahre alt. Das Kernholz von natürlich abgestorbenen Bäumen hat einen herrlich süßen Duft, weshalb es sehr gerne geräuchert wird. Totes Kernholz kann nicht destilliert werden, da ätherische Öle immer von frisch geernteten Sandelholzbäumen stammen müssen, aber der reiche Duft macht es ideal für die Verbrennung als Räucherwerk. Wir importieren natürlich abgestorbenes Sandelholz-Kernholz sowohl als Mahlgut als auch als Pulver. Wir führen auch den beliebten Balloon Dust, ein extrafeines Pulver, in dieser Sandelholzsorte.

Natürlich importieren wir auch die besten Qualitäten von Sandelholz-Kernholz, die als A1- und A2-Qualität bekannt sind (bitte nicht mit dem weißen Sandelholz 1A verwechseln, das oft auf europäischen Märkten gehandelt wird und nichts mit diesen höheren Qualitäten zu tun hat).

A1- und A2-Sandelholz ist qualitativ mit dem Weihrauch aus dem Oman vergleichbar. Sowohl der Royal Weihrauch als auch der Superior Weihrauch können als erstklassig bezeichnet werden, doch erhält der Royal Hojari den besonderen Spitzenplatz, weil er von Bäumen stammt, die viel Sonne und fast keine Niederschläge abbekommen. Daher gibt der Weihrauchbaum ein grünlich schimmerndes Harz mit einem einzigartigen Aroma ab, auch wenn der Superior Weihrauch vom selben Baum stammt.

Ebenso verhält es sich mit Sandelholz A1 und A2. Beide werden aus dem hochwertigsten Kernholz gewonnen, und doch gibt es gewisse Unterschiede zwischen ihnen. Die Qualität A1 wird auch als Mysore-Qualität bezeichnet, benannt nach der berühmten Sandelholzstadt Mysore in Indien.

Die A1-Qualität stammt vom gleichen Santalum album-Baum wie alle anderen Qualitäten, aber es gibt einen feinen Unterschied: Der Baum wächst in besonders trockenen, felsigen Gebieten, in denen es kaum Niederschläge und viel Sonne gibt. Infolgedessen verändert sich der Santalum album-Baum ein wenig und passt sich der Umgebung und dem Wetter an.

Der Stamm des Baumes wird dünner, die Blätter werden kleiner, und die Früchte haben manchmal eine andere Farbe. Am wichtigsten ist jedoch, dass das innere Kernholz eine andere Farbe und einen einzigartigen Duft entwickelt. Der Duft der Sorte Mysore ist wirklich etwas Besonderes und hebt sich von allen anderen Qualitäten ab. Der Duft ist viel süßer und wärmer als bei der Güteklasse A2 oder den jüngeren Bäumen.

Wir bieten die Qualitäten A1 und A2 in Form von Stöcken, gemahlen und als Pulver an.

Wir importieren auch drei verschiedene Qualitäten von Sandelholzölen, die ebenfalls von echten Santalum album-Bäumen stammen.
Image Gallery
Click on image to show full size version
Newsletter
Abonnieren Sie unseren Newsletter und lassen Sie sich über neue Produkte und Sonderangebote informieren.

Sie können den Newsletter jederzeit mit einem Klick abbestellen.
© 2022 Mothersgoods
Information

Mothers Goods ist ein B2B-Unternehmen, das ausschließlich an Unternehmen verkauft.

Adresse
Mothers Goods
Georg Huber
Kalterer Str. 29
64646 Heppenheim
Telefon: +49 (0)62 57 – 9 63 94 98
WhatsApp: +49 (0)15 79 232 62 29
Email: service@mothersgoods.com